„Atelier im Grünen“ Katja Martin & Jost Löber

offene Ateliers Brandenburg 2019 – Bronzeguss workshop in Horst

Wir empfehlen dringend eine Voranmeldung – der workshop ist sehr beliebt!

Auch in diesem Jahr kann während der Tage des offenen Ateliers ein Workshop für Bronzeguss erlebt werden. Dieser Kurs unter der Leitung des Berliner Bildhauers Norbert Poredda hat schon eine kleine Tradition zu diesem Termin. Am 4. und 5. Mai 2019 besteht die nicht alltägliche Möglichkeit, eine kleine selbstgebaute Form in eine Bronzeskulptur verwandeln zu lassen.   Ein neue Technik im Kursangebot wird in diesem Jahr das Formen und Brennen von Raku-Keramik sein. Dieser Workshop wird an zwei Terminen bestehen.  Katja Martin vom Atelier im Grünen leitet am 15. Juni 2019 den Workshop zum Bau von Objekten aus schamottiertem Keramikton. Zum Brennen der Objekte reist am 10. August die Raku-Keramikerin Andrea Schlief aus Mecklenburg an. Nach dem Glasieren werden die Objekte im mitgebrachten Gasbrandofen zum Glühen gebracht und dann in feuchten Hobelspänen zu einem Raku-Original vollendet. Für die Teilnahme an den Kursen ist eine Anmeldung nötig.

Bronzeguss workshop im Atelier im Grünen bei Katja Martin und Jost Löber
offene Ateliers Brandenburg 2019 workshop Bronze gießen in der Prignitz im Atelier im Grünen in Horst

Das „Atelier im Grünen“ von Katja Martin und Jost Löber in Horst ist sicher eines der Highlights der offenen Ateliers Brandenburg 2019 und der Prignitz!

Für Interessierte Besucherinnen und Besucher sind die Ateliers von Katja Martin und Jost Löber in Horst geöffnet. Horst ist von Groß Pankow aus gut mit dem Fahrrad oder dem Auto erreichbar. Groß Pankow im Norden von Brandenburg kann mit dem Prignitz Express der Deutschen Bahn gut erreicht werden.

Das Atelier im Grünen in der Prignitz und Bronzeguss workshop
workshop Bronze giessen – Termine 2019 im Atelier im Grünen in Horst Prignitz Brandenburg

Künstlerin Katja Martin Skulpturen und Videos

Die Künstlerin Katja Martin – Objektkunst und Fotografie

Die 1969 in Dresden geborene Katja Martin studierte zunächst von 90 – 94 an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle im Bereich Plastik. Im Anschluss fand der Hochschulwechsel in die Kunsthochschule Berlin-Weißensee statt, das Studium wurde 97 mit dem Diplom Freie Kunst / Bildhauerei beendet.

Seit dieser Zeit gilt das künstlerische Interesse Katja Martins der Objektkunst, der Video- und Fotobearbeitung, auch in Bezug auf Installationen im Außenraum. Nach der Wiedervereinigung hatten sich vielerorts industrielle Freiräume ergeben, die zum spannenden Experimentierfeld wurden.

Katja Martin Installation Brandenburg Potsdam Waschhaus
Außenrauminstallation Treibhaus, Waschhaus Potsdam, 99

 

Objektkunst Installation Katja Martin Schloss Grube
Begegnung Innenrauminstallation Barockschloss Grube, 02

Kunst von Katja Martin ab 2000 als Objektkunst

2001 entstand die Gruppe der Nutzverweigerer, Collagen aus Holz. Hier wurden erstmals konkrete Objekte und Skulpturen von Holzspießen in unterschiedlicher Gestalt und Formierung durchdrungen. Es entstanden Zusammensetzungen aus historischen Möbeln und deren systematischer Ergänzung. Ihre ursprünglichen Eigenschaften und ihr Gebrauch wurden aufgehoben, neue Objekte, jenseits der Nutzbarkeit entstanden.

Nutzverweigerer Objektkunst von Katja Martin Landkreis Prignitz Brandenburg
Nutzverweigerer Holzcollage, 01

 

 

Neben der Umsetzung der eigenen künstlerischen Ideen interessieren Katja Martin die zunehmend die gesellschaftlich-kulturellen Veränderungen des ländlichen Raumes. Selbst seit 93 auf dem Land lebend, bezieht sie ihre Arbeit auch als künstlerischen Dialog auf Orte, Menschen und ihre Lebensräume.

Kunst Tauschaktion von 2011 - 2015 in Brandenburg Landkreis Prignitz Wolfshagen
UMWANDLUNGSBÜRO -saisonale performative Kunstaktion

künstlerische Performance in der Prignitz in Wolfshagen

 

2011- 15 Mühle Wolfshagen, (vom ungeliebten Möbel zum Kunstobjekt tauschen Sie Ihr altes Möbel gegen ein individuelles Kultobjekt)

Ein zunehmendes gestalterisches Interesse gilt der Material-Collage oder Assemblage. Diese Arbeiten sind hauptsächlich für den Innenraum konzipiert oder beziehen sich installativ auf konkrete Räume.

Sie sammelt, verändert, spielt mit den Medien. Die sinnlichen Materialien des Alltags mit ihren gelebten Stofflichkeiten und Farben üben großen Reiz aus. Ein weiteres Interesse gilt der Irritation, die aus der neuen Zusammensetzung entsteht, die Darstellungen eröffnen den Denkraum der Infragestellung und Neuordnung.

Katja Martin Objektkunst und Skulpturen in Brandenburg
Angebote der Künstlerin Katja Martin im Umwandlungsbüro in Wolfshagen Prignitz in Brandenburg

 

1994 fand die Übersiedlung in die Prignitz, gemeinsam mit Jost Löber, statt. 05/06 gründete die Künstlerkooperative Martin / Löber das atelier im grünen für das öffentliche Angebot von Kursen und Workshops.

offene Ateliers Brandenburg Prignitz Katja Martin in Horst
Das Atelier der Künstlerin Katja Martin in Brandenburg.

Außer zu künstlerisch plastischen Techniken bietet Katja Martin auch Kurse zum Thema Collage an, entwickelt Kunstkonzeptionen für Auftraggeber und führt Projekte durch.

Homepage der Künstlerin in Brandenburg

Das Kursangebot der Künstlerkooperative findet man unter www.atelier-im-gruenen.de

Das Atelier der Künstlerin Katja Martin ist zu den offenen Ateliers Brandenburg 2018 im Landkreis Prignitz geöffnet. Die Ortschaft Horst ist Heimat der Kunstschaffenden Objektkünstlerin.

 

Der Besuch der Ateliers ist auf Absprache unter 038789-60209 oder per Mail (kontakt@atelier-im-gruenen.de) möglich.

Der Prignitz-Express hält im 6 km entfernten Groß Pankow.

Der Ortsteil Horst ist gut in das regionale Radwegenetz eingebunden.

Die Umgebung ist reich an Wandermöglichkeiten durch Wiesen, Wälder und Flussauen.